09.02.2006
 23:54 Uhr

 Suchen & Finden:






 Anzeige:
Reallusions FM - Der erste deutschsprachige Para-WebCaster



 Anzeige:
Deutschland´s meist gelesenes, unabhängiges U F O - u n d G r e n z w i s s e n s c h a f t s m a g a z i n



 Kategorie: Biologie

Fettleibigkeit bei Hühner ansteckend
Weitere Untersuchungen notwendig
31.01.2006  08:00 Uhr



Archiv: freilaufende Hühner
© SvF


 Anzeigen und Specials:




GESCHENKIDEE
Die Sterntaufe: Benennen Sie symbolisch einen echten Stern. Mit Urkunde, Sternkarten und viel Zubehör - original von MySTAR®.
www.mystar.de




Testen Sie jetzt die
Süddeutsche Zeitung
2 Wochen kostenlos und unverbindlich!



Tübingen / Deutschland - Amerikanische Wissenschaftler der University of Wisconsin in Madison haben herausgefunden, dass das Adenovirus Ad-37 bei Hühnern Fettleibigkeit verursacht. Damit wäre Fettleibigkeit ansteckend.

Die Frage, ob Viren für ein Übermaß an Körperfett verantwortlich sind, ist umstritten. Dazu seien weitere Untersuchungen notwendig, so Projektleiterin Leah Whigham. Ihre Ergebnisse haben die Forscher im Fachmagazin American Journal of Physiology -Regulatory, Integrative and Comparative Physiology veröffentlicht.

Anzeige:




Um zu bestimmen, welches Adenovirus starke Gewichtszunahmen hervorruft, haben die Wissenschaftler Hühner in vier Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe wurde mit Ad-37 angesteckt, zwei Gruppen bekamen zwei verschiedene andere Adenoviren und eine Gruppe ohne Infektion diente als Kontrollgruppe. Nach drei Wochen wurden die Hühner gründlich untersucht. Die Forscher konnten beobachten, dass Ad-37-infizierte Hühner bei gleichem Futter dreimal mehr Bauchfett und Körperfett angesetzt hatten, als die Hühner der anderen Gruppen.

Daraus folgern die Mediziner, dass Ad-37 mitverantwortlich für Fettleibigkeit bei Hühnern ist. Ob die Ergebnisse auch auf den Menschen übertragen werden können, muss erst noch geklärt werden. Whigham sagt, eine Studie sei unschlüssig gewesen, weil zu wenig Menschen eine Infektion mit Ad-37 aufwiesen, um wissenschaftlichen Standards zu entsprechen. Falls eine virale Infektion auch beim Menschen für Fettleibigkeit sorgt, könnte man Schutzimpfungen entwickeln.

Die rund 60 bis 90 Nanometer großen Adenoviren können beispielsweise indirekt nachgewiesen werden. "Dabei weist man die Antikörper nach, die der Körper auf die Virus-Infektion bildet", erklärt Stefan Jürgens, Bereichsleiter vom Institut für medizinische Virologie Tübingen. Wenn die passenden Antikörper vorhanden sind, ging eine Infektion mit Adenoviren voraus. "Adenoviren verursachen sehr viele verschiedene Krankheiten", so Jürgens. Dazu gehören Erkankungen des Magen-Darm-Trakts oder auch Bindehautentzündungen.

Forschungsleiterin Whigham und ihre Kollegen erläuterten weiter, dass ein Massentest auf diese Viren momentan nicht durchführbar ist. Es gebe keinen einfachen Bluttest, der schnelle Ergebnisse bringen würde. Auf diesem Gebiet soll noch mehr geforscht werden, so die Wissenschaftlerin.
(JB)


Quelle:
pte

Weitere Informationen:
über Adenoviren bei WIKIPEDIA



>>> diesen Beitrag einem Freund per eMail empfehlen <<<


  Weitere News aus der Kategorie Biologie
 08.02.2006 - Neue Methoden zur DNS-Extraktion
 05.02.2006 - Ursprung der Menschen in Mittelasien
 28.01.2006 - Eine Streckbank für das DNA-Knäuel
 26.01.2006 - Pflanzen können sich selbst verteidigen
 21.01.2006 - Erste Analyse von Chromosom 8
 05.01.2006 - Verbesserter Gen-Weizen
 03.01.2006 - Biologische Evolution

Veröffentlichung und Weitergabe, auch auszugsweise, bei Newsbeiträgen unter Angabe der Quelle (www.paranews.net) mit Hyperlink zu www.paranews.net nur zu nicht kommerziellen Zwecke gestattet.
Bilder, Artikel, Dokumentationen, Interviews, u.a. dürfen nur nach vorher schriftlich erteilter Genehmigung durch den Verlag veröffentlicht oder vervielfältigt werden.
Alle Rechte vorbehalten.



 neue Beiträge in Thema:

...........................

 Super Webcast!!!

...........................

 Gewinnspiel 9. Feber

...........................

 Deutschlands Skeptiker Nr. 1

...........................

 Bedeutung der Geistwesen für Naturvölker

...........................

 meine eigene sichtung

...........................





 Aktuelle Umfrage

Zeichen bei der Area51

So. 5.2. bis So. 19.2.


 Anzeige






Alle Angebote, Dienste und Services von www.paranews.net unterliegen dem alleinigen Urheber- und Nutzungsrecht von www.paranews.net und seinen lizenzierten Partnern.
Nachrichten | Artikel | Archiv-Suche | Kino-Empfehlungen | RSS-Feed | Impessum
© 2004 - 2006 www.paranews.net Limited, All rights reservred