14.02.2006
 05:39 Uhr

 Suchen & Finden:






 Anzeige:
Reallusions FM - Der erste deutschsprachige Para-WebCaster



 Anzeige:
JUFOF Ausgabe 161 der GEP e.V.



 Kategorie: Raumfahrt

Russland plant Basis auf Mond
Bau soll bis 2015 möglich sein
29.01.2006  09:45 Uhr



Archiv: Photo der Mondoberfläche
© ESA


 Anzeigen und Specials:




GESCHENKIDEE
Die Sterntaufe: Benennen Sie symbolisch einen echten Stern. Mit Urkunde, Sternkarten und viel Zubehör - original von MySTAR®.
www.mystar.de




Testen Sie jetzt die
Süddeutsche Zeitung
2 Wochen kostenlos und unverbindlich!



Moskau / Russland - Russland plant eine der bisher ehrgeizigsten Unternehmungen der Raumfahrtgeschichte. Bis 2015 soll auf dem Mond eine Basis entstehen, wenige Jahre später soll die industrielle Förderung von Rohstoffen beginnen.

Angekündigt wurde das äußerst kühne Vorhaben von Nikolai Sewastyanow, dem Chef des staatlichen Raumfahrtkonzerns Energija. Laut seinen Vorstellungen soll es durchaus möglich sein innerhalb von 10 Jahren auf dem Erdtrabanten eine dauerhafte Basis zu errichten.

Anzeige:




Doch die Pläne sehen noch weitere spektakuläre Unternehmungen vor. So soll bis 2020 neben der Mondbasis auch eine industrielle Förderanlage für Helium-3 entstehen, welches auf der Erde nur spärlich und in kleinen Mengen zu finden ist.

Helium-3 ist ein nicht radioaktives Isotop, das bei der geplanten Energiegewinnung durch Kernfusionen genutzt werden soll. Die Technik um das Helium-3 auf dem Mond fördern zu können soll sich schon in der Entwicklung befinden.

Besatzung, Arbeitskräfte und Material als auch das geförderte Helium-3 soll laut den gegenwärtigen Konzepten mit dem Raumschiff " Clipper" und der Raumfähre "Parom" transportiert werden. Beide Raumfahrzeuge befinden sich derzeit jedoch noch in der Planungsphase.

Wie realistisch die wahrlich mutigen Pläne Russlands sind ist derzeit noch nicht abzuschätzen. Scheitern könnte jedoch die ehrgeizige Unternehmung an den fehlenden Finanzmitteln, weshalb die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos auf finanzkräftige Sponsoren aus dem In- und Ausland hofft, die sich an dem Vorhaben beteiligen wollen.

Fall dieses Vorhaben jedoch gelingen sollte, so wäre Russland den USA um einige weite Schritte im Raumfahrtprogramm voraus. Denn derzeit planen die USA bis 2020 "nur" einen weiteren Flug zum Mond.
(MF)


Quelle:
www.paranews.net



>>> diesen Beitrag einem Freund per eMail empfehlen <<<


  Weitere News aus der Kategorie Raumfahrt
 11.02.2006 - Sea Launch startet Satelliten
 04.02.2006 - Zweiter Galileo- Satellit startet
 03.02.2006 - 13. ISS - Expedition am Start
 27.01.2006 - Schweiz des Weltalls
 25.01.2006 - Roboter im All
 24.01.2006 - Astronaut Mitchell ausgezeichnet
 23.01.2006 - Internet soll bei Stardust helfen

Veröffentlichung und Weitergabe, auch auszugsweise, bei Newsbeiträgen unter Angabe der Quelle (www.paranews.net) mit Hyperlink zu www.paranews.net nur zu nicht kommerziellen Zwecke gestattet.
Bilder, Artikel, Dokumentationen, Interviews, u.a. dürfen nur nach vorher schriftlich erteilter Genehmigung durch den Verlag veröffentlicht oder vervielfältigt werden.
Alle Rechte vorbehalten.



 neue Beiträge in Thema:

...........................

 Alien bei den Bundys

...........................

 Prophezeiungen und aktuelle Ereignisse

...........................

 Klangschalen

...........................

 Was kann es bloß gewesen sein ?

...........................

 Geister Seiten

...........................





 Anzeige






Alle Angebote, Dienste und Services von www.paranews.net unterliegen dem alleinigen Urheber- und Nutzungsrecht von www.paranews.net und seinen lizenzierten Partnern.
Nachrichten | Artikel | Archiv-Suche | Kino-Empfehlungen | RSS-Feed | Impessum
© 2004 - 2006 www.paranews.net Limited, All rights reservred