ParaForum - Das Forum der paranews Deutsch Deutschlands größtes Paranormal Online News Magazin
 Home
 Aktuell
    Nachrichten
    Artikel
    Termine
    Interviews
 Archiv
    Kategorien
    Suche
    2004
    2005
 Wissenschaft
    Dr. Maintz
 Community
    ParaForum
    Gästebuch
    C H A T
 Special
    Comic
    SETI@home

 Service
    Newsbox
    Newsletter
    Link zu uns
    Freunde
    Bücher
 Download
    Monats PDF
    Interviews
    Bilder
    Videos
 Impressum
    Das Team
    Kontakt
    AGB's
    Werbung


Buch - 1

Der www.paranews.net RSS Newsfeeder

     24.02.2005 - News   - White Noise
     24.02.2005 - News   - Kometensonde Rosetta sichtbar
     22.02.2005 - News   - Tutanchamuns Unglücks-Skarabäus
     22.02.2005 - News   - Mars-Sonde entdeckt Eisfeld
     19.02.2005 - News   - Schlag gegen die Rael Sekte
Anzeige


Bild - Quelle 1:  GPI, ARCHIV
Auswirkungen von Nah-Todes-Erfahrungen
06.02.2005  15:30 Uhr




Tübinger Psychologie-Dissertation von Iris Gresser als Buch erschienen
Die Dissertation von Iris Gresser über "Psychologische Auswirkungen von Nah-Todes-Erfahrungen", die an der Abteilung für Klinische und Physiologische Psychologie des Psychologischen Instituts der Universität Tübingen entstanden ist, ist nun als Buch erhältlich.

Die Autorin hat für ihre Arbeit ausführliche Interviews mit Menschen geführt, die über eine Nahtodeserfahrung (NTE oder NDE für "near death experience") berichten. Derartige Grenzerfahrungen umfassen ein weites Spektrum von Erlebniskomponenten, von einfachen Lichterfahrungen bis hin zu panoramaartigen Rückblicken auf das Leben. Auf die Persönlichkeitsentwicklung haben Nahtodeserfahrungen oft weitreichende Auswirkungen, etwa ein verbessertes Selbstbewusstsein, ein stärker ausgeprägtes soziales Verantwortungsgefühl und ein erweitertes Bewusstsein für den eigenen Lebenssinn und generell verringerte Todesangst.

Die Dissertation zeigt die Komplexität dieser Grenzerfahrungen ebenso wie die persönlichkeitsprägenden Folgen. Auf der Grundlage einer Analyse der Forschungsliteratur werden bestehende Erklärungsmodelle aus dem Bereich der Psychologie, Neurophysiologie, Medizin und Physik verglichen.
(Ler)
   Quelle: GfA e.V., Stephan Matthiesen

   Gesellschaft für Anomalistik
   

   Zur Titelseite > > >

   Zur Newsübersicht > > >

   Zur Artikelübersicht > > >

  Anzeige
  Anzeige
 


© 2004, www.paranews.net, all rights reserved
best viewed 1024 x 768 on IE 6.0 or higher
Startseite | Freunde | Werbung | Kontakt | ParaForum | Impressum