www.paranews.net - täglich grenzwissenschaftliche Nachrichten

 Werbung
Mysteries Magazin 2/2007







Registrierung Mitgliederliste Chat Häufig gestellte Fragen Suche
alle Foren gelistet in einer Übersicht

Foren » Verschwörung & Geheimgesellschaften » Wirtschafts- und Politikverschwörungen » Der wahre Hintergrund der Ermordung J.F.Kennedy » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Der wahre Hintergrund der Ermordung J.F.Kennedy
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
hobbit hobbit ist männlich
Junger Rumtreiber


images/avatars/avatar-179.jpg

Dabei seit: 10.05.2006
Beiträge: 10
Herkunft: NRW

Der wahre Hintergrund der Ermordung J.F.Kennedy Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe im Internet eine interessanten Beitrag gefunden.
Was Haltet Ihr davon?

Hier der Bericht:
Der wahre Hintergrund der Ermordung J.F.Kennedy

Die Rede, die J.F.Kennedy halten wollte "Bürger dieser Erde: Wir sind nicht allein!"
Mit diesen dramatischen Worten wollte Präsident John F.Kennedy die Amerikanische Öffentlichkeit und die gesamte Welt darüber informieren, daß die U.S.-Regierung Kontakte zu Fremden aus dem tiefen Weltraum geknüpft hat. Bevor er jedoch diese Rede am 22. November 1963 halten konnte, wurde der beliebte Staatsmann durch die Kugel eines Meuchelmörders niedergeschossen. Das ist die erstaunliche Feststellung des JFK-Forschers Professor Lawrence Merrick, Autor einer bevorstehenden Buchveröffentlichung: "Die Tötung des Botschafters / Der Tod John F. Kennedy", ein Buch, das wie eine Bombe einschlagen dürfte. "Wir wissen jetzt um den wahren Grund der Ermordung Kennedys", erklärte Prof. Merrick aus Cambridge, Massachusetts. "Es scheint, daß einige Einzelpersonen innerhalb unserer Regierung entschlossen waren, die Geheimhaltung um das erbeutete UFO aufrechtzuerhalten, - und sie entschieden, den Präsidenten zum Schweigen zu bringen, bevor er sprechen konnte." Prof. Merrick berichtet, daß er eine Untersuchung der nicht gehaltenen Rede gestartet hatte, nachdem er herausgefunden hatte, daß die handgeschriebenen Original-Notizen des Präsidenten in die Hände des Gouverneurs von Texas, John Connally gekommen waren, - der an jenem verhängnisvollen Tag in Dallas in dem Todes-Auto Präsident Kennedy mitgefahren war. "Ich war überrascht, herauszufinden, daß Kennedy die Rede an Connally ausgehändigt hatte, aufgeschrieben auf Notizblätter, damit er noch einmal einen Blick darauf werfen konnte, bevor die Autokolonne sich um 12:55 Uhr mittags in Bewegung setzte", sagte Prof. Merrick. Auch der Gouverneur war übel verwundet durch diese Schußattacke. "Connally bangte um sein eigenes Leben," sagte der Historiker. "Er überantwortete die blutverschmierten Notizzettel einem Safe, mit der Anordnung gegenüber einem vertrauten Angestellten, daß der Inhalt erst nach seinem Tode veröffentlicht werden sollte." - Als Gouverneur Connally 1993 starb, holte der vertraute Mitarbeiter die Zettel wieder heraus und verwahrte sie bei sich. Im Jahr 1999 verfolgte Prof. Merrick die Spur des Angestellten, der ihm unter Gewährleistung seiner Anonymität die Rede aushändigte. Prof. Merrick war verblüfft, als er die Notizen las. Er legte sie fünf Handschriften-Analytikern vor, die übereinstimmend feststellten, daß die Rede mit "95-prozentiger Sicherheit" von Kennedy geschrieben war. Nachforschungen ergaben, daß J.F.K. sich Tage vor seiner Fahrt nach Dallas mit seinem Vorgänger Präsident Dwight D. Eisenhower traf, bemerkt Prof. Merrick. "Ich denke, er suchte Rat, ob es klug sei, mit den Fakten über Ufos an die Öffentlichkeit zu gehen", sagte Prof. Merrick. "Andere Insider der Regierung hatten jedoch offenbar das Gefühl, daß die Wahrheit über UFOs weltweite Panik auslösen könnte. So waren sie willens, zu töten, um diese Information geheim zu halten. "Ich hoffe nun, daß Präsident Clinton die Rede veröffentlichen wird, die da vor 36 Jahren gehalten werden sollte."

Hier nun die Worte, die der Präsident sagen wollte:
"Meine Amerikanischen Mitbürger, - Völker der Welt: Wir treten heute die Reise in eine neue Ära an. Ein Zeitalter - die Kindheit der Menschheit - geht zu Ende, und wir stehen am Beginn eines neuen Zeitalters. Die Reise, von der ich spreche, ist voller unbekannter Herausforderungen, doch ich glaube, daß all unsere vergangenen Tage, alle Kämpfe der Vergangenheit unsere Generation in einzigartiger Weise darauf vorbereitet haben, diese Herausforderungen zu meistern. Bürger dieser Erde: Wir sind nicht allein. Gott in seiner unendlichen Weisheit hat es für sinnvoll gehalten, Sein Universum mit weiteren Wesen zu bevölkern - intelligenten Geschöpfen wie wir. Wie kann ich dies mit solcher Autorität feststellen? Im Jahr 1947 retteten unsere Militärkräfte in der trockenen Wüste New Mexikos die Überreste eines (verunglückten) Raumschiffs unbekannter Herkunft. Die Wissenschaft stellte bald fest, daß dieses Fahrzeug aus dem entfernteren äußeren Weltraum stammt. Seit dieser Zeit hat unsere Regierung Kontakte mit der Erbauern dieses Raumfahrzeugs gepflegt. Obgleich diese Nachricht phantastisch - und in der Tat aufschreckend - scheinen mag, bitte ich Sie, sie nicht mit unnötiger Angst oder Pessimismus aufzunehmen. Ich versichere Ihnen, als Ihr Präsident, daß diese Wesen uns keinen Schaden zufügen wollen. Sie verheißen vielmehr, unserer Nation dabei zu helfen, die allgemeinen Feinde der gesamten Menschheit zu überwinden: Tyrannei, Armut, Krankheit, Krieg. Wir haben entschieden, daß sie keine Gegner, sondern Freunde sind. Gemeinsam mit ihnen können wir eine bessere Welt schaffen. Zwar kann ich Ihnen nicht versprechen, daß es auf dem künftigen Weg keine Stolpersteine oder Fehltritte mehr geben wird. Doch ich glaube, daß wir die wahre Bestimmung der Völker dieses großen Landes gefunden haben: Die Welt in eine herrliche Zukunft zu führen. In den kommenden Tagen, Wochen und Monaten werden Sie mehr über diese Besucher erfahren, weshalb sie hier sind und weshalb unsere Staatsführer ihre Gegenwart so lange vor Ihnen geheimgehalten haben. Ich bitte Sie, nicht mit Scheu sondern mutig in die Zukunft zu blicken. Denn wir können in unserer Zeit die uralte Vision des Friedens und Wohlstands für die gesamte Menschheit auf Erden erreichen. Gott segne Sie!"

http://das-gibts-doch-nicht.info/frame1.php

__________________
Gruß Hobbit

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von hobbit: 08.03.2007 10:06.

08.03.2007 09:58 hobbit ist offline Beiträge von hobbit suchen Nehmen Sie hobbit in Ihre Freundesliste auf
Spike Spike ist männlich
Nachwuchs Rumtreiber


images/avatars/avatar-10.gif

Dabei seit: 23.02.2007
Beiträge: 26
Herkunft: Mönchengladbach

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sehr interessanter Bericht

Das die Ermordung von J.F.K irgendeinen Hintergrund hat der nicht für die Ohren der US und Welt - Bevölkerrung war, kann ich mir gut vorstellen.

Dieser Artikel ist eine neue , interessante Theorie. Könnte ja was dran sein ! Kennedy trifft vorher noch Eisenhower um ihn um Rat zu fragen. Er wußte ja anscheinend auch BEscheid und stand ja anscheinend auch in direkten Kontakt zu den " ANDEREN "

Aber ich denke wir werden nie hinter die Wahrheit kommen , denn da gibts genügend " HERREN " die dafür sorgen werden !!

Aber was ich mich immer Frage.. Warum lassen sich die " ANDEREN " die Bewohner anderer Planeten, die uns anscheinend in jeder Art und Weise HOCH überlegend sind, NICHT BLICKEN ?!?!

Warum zeigen sie sich nicht ! Warum sehen anscheinend die Menschen in den USA und Südamerika am meisten UFOS ?!?!

Warum werden denn hier in Deutschland nicht soviele OFOS gesichtet.
Sind wir für die FREMDEN uninterssant? Ist unsere Regierung noch Cleverer alles zu vertuschen??

Fragen über Fragen !!

Werden wir die Wahrheit je erfahren ?

__________________
Glaube was Du siehst ! Sieh was Du glauben willst ! Aber die Wahrheit sehen wir nicht !!!
08.03.2007 11:21 Spike ist offline Beiträge von Spike suchen Nehmen Sie Spike in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von Spike anzeigen
hobbit hobbit ist männlich
Junger Rumtreiber


images/avatars/avatar-179.jpg

Dabei seit: 10.05.2006
Beiträge: 10
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von hobbit
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Spike,

Eine der Eigenschaften von UFO-Phänomenen scheint die Tatsache zu sein, daß die meisten Sichtungen zur Nachtzeit in wenig besiedelten Gebieten stattfinden, wo kaum jemand die ungewöhnlichen Dinge am Himmel wahrnehmen wird. UFOs scheinen am Himmel aufzutauchen, wenn die meisten Menschen zu Hause vor dem Fernseher sitzen. Abgesehen von ein Paar Ausnahmen.
Das Ufos in den USA mehr gesichtet werden hängt vielleicht damit zusammen das Amerika eine Weltmacht ist und als größere Bedrohung von Ausserirdischen angesehen wird. Ist nur eine Vermutung von mir.


__________________
Gruß Hobbit
08.03.2007 12:46 hobbit ist offline Beiträge von hobbit suchen Nehmen Sie hobbit in Ihre Freundesliste auf
Seven_of_Nine Seven_of_Nine ist weiblich
Tertiäres Attribut von Unimatrix Null-Eins


images/avatars/avatar-404.jpg

Dabei seit: 27.07.2006
Beiträge: 522
Herkunft: Tendara Colony

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen Augenzwinkern

@hobbit

Es ranken sich viele Gerüchte um die Ermordung von Präsident Kennedy. Eine Theorie, die ich vor einiger Zeit mal gelesen habe ist die, dass die F.E.D. (Federal Reserve Bank) - meines Wissens ist das die amerikanische Zentralbank, hinter dem Attentat steckt. Die FED ist also gewissermassen zu vergleichen mit unserer Bundesbank.

Federal Reserve System - Wikipedia

Man muss wissen, dass die Vereinigten Staaten von Amerika eigentlich kein eigenes Geld besitzen. Zwar gibt es eine eigene Währung, den US-Dollar, aber die Banknoten gehören der F.E.D. Augenzwinkern
Die F.E.D ist eine private Einrichtung, sozusagen eine Privatbank, so wie bei uns Commerzbank, Dresdner Bank oder Deutsche Bank. Der Unterschied zu unseren Banken ist, dass diese kein eigenes Geld drucken können! Normalerweise muss in der Finanzwelt das ausgegebene Geld durch die Goldbestände abgesichert sein. Anders bei der F.E.D., die F.E.D. druckt die Dollarscheine selbst, und keine Instituion dieser Welt weiß wieviele Dollarnoten tatsächlich im Umlauf sind. Somit hat die F.E.D. eine Gelddruckmaschine ohne Ende und damit auch ganz erhebliche wirtschaftliche und politische Macht. Würde die F.E.D. die Dollarscheine alle einziehen, würde die amerikanische Wirtschaft im nu zusammen crashen!

weitere Infos über die F.E.D.

J.F.K. - weitere Verschwörungstheorien

WTC, Illuminaten und die F.E.D.-Verschwörung

Es macht sicher Sinn zum Thema F.E.D.-Verschwörung noch weitere Links zu suchen, aber ich habe leider auch nicht soviel Zeit immer Recherchen zu betreiben. Wenn Ihr noch interessante Links findet, dann postet sie bitte!

@Spike

Zitat:
Warum werden denn hier in Deutschland nicht soviele UFOS gesichtet.
Sind wir für die FREMDEN uninterssant? Ist unsere Regierung noch Cleverer alles zu vertuschen??


Wenn Du mal einen UFO-Forscher fragst, dann wird er Dir bestätigen, dass es sogenannte UFO Hot Spots gibt. In Europa gibt es zwar über Deutschland auch eine Menge Sichtungen, aber zu den besonders intensiven Hot Spots zählt bei uns in Europa Zentralengland.

Das UFO-Phänomen ist nicht mein Hauptthema, dazu kann Dir hier im Forum sicher unser User und Buchautor Michael Hesemann weiterführende Auskünfte erteilen. Ich persönlich kann mich mit dem Gedanken anfreunden, dass die Ausserirdischen in der Nähe der Hot Spots (mit ihren häufigen UFO-Sichtungen) über unterirdische Raumschiffbasen verfügen.

Gruss

Seven Augenzwinkern

__________________
"Der Strom der Wahrheit fließt durch Kanäle von Irrtümern." Rabindrahnath Tagore

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Seven_of_Nine: 08.03.2007 13:20.

08.03.2007 13:17 Seven_of_Nine ist offline E-Mail an Seven_of_Nine senden Beiträge von Seven_of_Nine suchen Nehmen Sie Seven_of_Nine in Ihre Freundesliste auf
robi-wan-kenobi robi-wan-kenobi ist männlich
Jung Forscher


images/avatars/avatar-265.gif

Dabei seit: 27.06.2006
Beiträge: 176
Herkunft: Duisburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hm ich denke eigentlich eher das dass phänomen der ufos in deutschland und europa vielmehr unter den teppich gekehrt wird.deutschland( europa) besitzt nunmal zb ufologisch gesehen keinen historisch so gravierenden ort wie roswell mit seiner damit verbundenen erzählung eines ufo-absturzes .viel mehr wird in europa dieses phänomen schnell lächerlich gemacht wohingegen viele amerikaner überzeugt sind das die regierung informationen über ausserirdische zurückhält.

im grunde bin ich mir sicher das es auch in deutschland nicht wenig ufo sichtungen gibt ,die meisten aber überhaupt nicht gemeldet werden aus angst sich dem spott der öffentlichkeit auszusetzen.

ein anderer grund ist die grösse der länder.süd und nord amerika sind flächenmässig aufgrund ihrer grösse natürlich nichteinmal ansatzweise mit deutschland zu vergleichen.somit ist es logisch das dort aufgrund grösserer bevölkerung auch mehr beobachtungen gemacht werden als zb bei uns.

grösse und medien und geschichte...wichtige faktoren...

zu kennedy :
gab es nicht ein gewisses datum an dem die akten und die beweise die noch immer unter verschluss gehalten werden offiziell an die öffentlichkeit gegeben werden? 2024 oder so? aber wie dem auch sei...die frage ist natürlich ob die wahrheit JEMALS überhaupt ans licht kommen wird.diese rede könnte jedenfalls gut ins gesamtbild passen.hoffe das irgendein politiker diese rede so oder so ähnlich in ein paar jahrzehnten aufgreifen wird Augenzwinkern

solange es rassismus gibt sind wir vermutlich noch nicht bereit für fremde aus dem all Augenzwinkern
08.03.2007 13:27 robi-wan-kenobi ist offline Homepage von robi-wan-kenobi Beiträge von robi-wan-kenobi suchen Nehmen Sie robi-wan-kenobi in Ihre Freundesliste auf
ObiWanKenobi ObiWanKenobi ist männlich
Forscher


images/avatars/avatar-279.jpg

Dabei seit: 12.07.2006
Beiträge: 383
Herkunft: BRD

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Hobbit!

Danke für den Text.
Also wenn das wirklich den Tatsachen entspricht, was der Professor in seinem Buch schildert, dann ist das eine Sensation.
Des ungeachtet war und bin ich der Meinung, dass die in die Welt gesetzte Geschichte von "Oswalt etc." als Attentäter eher ein Märchen für die Massen ist, das von der Wahrheit abzulenken versucht, und das der Mord an Kennedy eine "interne" Abrechnung war.
Sowas traue ich den amerikanischen Staatsapparat sehr wohl zu.

__________________
Wo Rauch ist, da ist auch irgendwo Feuer...

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von ObiWanKenobi: 08.03.2007 18:11.

08.03.2007 18:04 ObiWanKenobi ist offline Homepage von ObiWanKenobi Beiträge von ObiWanKenobi suchen Nehmen Sie ObiWanKenobi in Ihre Freundesliste auf
Mulder
Rumtreiber


images/avatars/avatar-8.gif

Dabei seit: 13.06.2006
Beiträge: 66
Herkunft: BRD

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ja ich hab diese Therorie schon vor ca 15 jahren gelesen,dass Kennedy die Sache mit den Aliens der Welt erzaehlen wolte,ich halte es fuer eien gute Therorie.Und ufos gibt es auch in deutschland viel

__________________
Trust NO 1 !(Deep Throat)
The Truth is out there!(Mulder)
Die Wahrheit versteckt mn am besten zwischen 2 Lügen!(Mister X)
Watch the Skies!(Dark Skies)
08.03.2007 20:50 Mulder ist offline Beiträge von Mulder suchen Nehmen Sie Mulder in Ihre Freundesliste auf
Kuschler75 Kuschler75 ist männlich
Neuankömmling


Dabei seit: 26.09.2006
Beiträge: 3

Jackie Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sehr interessant und das habe ich auch schon oft gedacht.
Soll es nicht einen Brief von Jackie Kennedy geben der erst
im Jahr 2064 geöffnet werden soll.....!?
Ich denke, nach der Kennedy Ära wurden die nächsten
Präsidenten gar nicht mehr informiert über die Aliens, um
so einen Alleingang zu vermeiden.
08.03.2007 21:55 Kuschler75 ist offline Beiträge von Kuschler75 suchen Nehmen Sie Kuschler75 in Ihre Freundesliste auf
albertoylostriosparanoias albertoylostriosparanoias ist männlich
Junger Rumtreiber


images/avatars/avatar-415.jpg

Dabei seit: 26.08.2006
Beiträge: 18
Herkunft: habe ich vergessen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hi
Ich bin auf ein interessantes Video gestoßen leider klappt es mit der Verlinkung nicht, deshalb für interessierten erst in youtube rein und dann folgenden Suchbegriff eingeben : encounters report- marilyn monroe, jfk and ufos

von dem selben User gibt es einige interessante Videos

Gruß alberto

__________________
Panta rei. ( Herakleitos 544-483 vdn)
10.03.2007 07:15 albertoylostriosparanoias ist offline Beiträge von albertoylostriosparanoias suchen Nehmen Sie albertoylostriosparanoias in Ihre Freundesliste auf
Nick Nick ist männlich
Moderatoren


images/avatars/avatar-426.jpg

Dabei seit: 27.02.2006
Beiträge: 612
Herkunft: Lingen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Finde ich ein wenig unlogisch, die "anderen" wollen uns dabei helfen, eine bessere Welt zu schaffen und befreunden sich mit den USA um dann jahrelang zuzugucken, wie sie alles kaputt machen? Finde ich unwahrscheinlich. Und auch die Rede an sich halte ich für etwas sehr kurz und uninformativ für so ein Thema.

__________________
Wer Fragen stellt und keine Antworten bekommt, hat seine Antwort ja irgendwie bekommen. ;)
10.03.2007 10:36 Nick ist offline E-Mail an Nick senden Beiträge von Nick suchen Nehmen Sie Nick in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Nick in Ihre Kontaktliste ein
robi-wan-kenobi robi-wan-kenobi ist männlich
Jung Forscher


images/avatars/avatar-265.gif

Dabei seit: 27.06.2006
Beiträge: 176
Herkunft: Duisburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hm ich halte die rede überhaupt nicht für kurz.sie ist präzise und knapp mit den nötigsten infos versehen und ist auf eine breite masse zugeschnitten.niemand braucht einen vortrag sondern ersteinmal eine kurze info.zuviele informationen belasten doch nur als das sie weiter helfen.so wie sie ist ,is sie schon gut und ähnliche knappe reden von präsidenten zu verschiedenen themen bereichen findest du ständig .

und "unlogisch" oder nicht ,wir wissen einfach nicht ob diese anderen ggf evt doch eher feindlich sind oder ob es gewisse vereinbarungen zwischen ihnen und den usa und / oder anderen staaten gab oder ob die jetzige us regierung vieleicht sogar weniger über diese dinge weiss als meist angenommen wird Augenzwinkern
10.03.2007 11:50 robi-wan-kenobi ist offline Homepage von robi-wan-kenobi Beiträge von robi-wan-kenobi suchen Nehmen Sie robi-wan-kenobi in Ihre Freundesliste auf
Nick Nick ist männlich
Moderatoren


images/avatars/avatar-426.jpg

Dabei seit: 27.02.2006
Beiträge: 612
Herkunft: Lingen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
wir wissen einfach nicht ob diese anderen ggf evt doch eher feindlich sind oder ob es gewisse vereinbarungen zwischen ihnen und den usa und / oder anderen staaten gab
Abgesehen davon wissen wir auch immernoch nicht ob es "die anderen" überhaupt gibt.

Mir fehlen mal wieder die Belege für den "Beitrag". Klar hört sich das toll an, aber wo ist die Rede denn jetzt? Oder der Typ, der sie aus dem Safe geholt hat.

__________________
Wer Fragen stellt und keine Antworten bekommt, hat seine Antwort ja irgendwie bekommen. ;)
10.03.2007 12:20 Nick ist offline E-Mail an Nick senden Beiträge von Nick suchen Nehmen Sie Nick in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Nick in Ihre Kontaktliste ein
Bob Lazar Bob Lazar ist männlich
Erfahrener Forscher


images/avatars/avatar-344.jpg

Dabei seit: 12.04.2006
Beiträge: 719
Herkunft: Salzburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich glaube diese rede von die ausserirdischen die der präsident halten wollte ist für mich eine erfindung
da gab es andere gründe ihm zu beseitigen(er war eine gefahr für die nationale sicherheit)
z.b. mafia,cuba,cia usw
dass ist halt meine meinung

__________________
„Eine gute wissenschaftliche Theorie sollte einer Bardame erklärbar sein. ”
10.03.2007 12:55 Bob Lazar ist offline Homepage von Bob Lazar Beiträge von Bob Lazar suchen Nehmen Sie Bob Lazar in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Foren » Verschwörung & Geheimgesellschaften » Wirtschafts- und Politikverschwörungen » Der wahre Hintergrund der Ermordung J.F.Kennedy



Alle Angebote, Dienste und Services von www.paranews.net unterliegen dem alleinigen Urheber- und Nutzungsrecht von www.paranews.net und seinen lizenzierten Partnern.
Nachrichten | Artikel | KINO | Bilderserien | Mediadaten | Impressum
Weitere Services: vod.paranews.net | www.kornkreis-karte.net
Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH
© 2004 - 2006 www.paranews.net LTD, alle Rechte vorbehalten