www.paranews.net - täglich grenzwissenschaftliche Nachrichten


 Werbung
Anzeige: Mysteries Magazin 1 / 2007






 Kategorie: Esoterik

Morphogenetische Felder
Die Biologie von Sheldrake
Ein Artikel von Oliver Lingl
Online seit 19.11.2005  18:20 Uhr



Archiv: Robert Shaldrake, Interlaken 2005
© laf


Archiv: Robert Shaldrake, Interlaken 2005
© laf



 Specials

video on demand
Exorzismus
Rupert Sheldrake, geboren 1942, englischer Biologe, studierte in Harvard und Cambridge, promovierte 1967 in Biochemie. Er wurde mit seiner aufsehenerregenden Theorie der morphischen Felder zum berühmtesten Verfechter der "Neuen Biologie".



Die Schulwissenschaft geht davon aus, dass die endgültige Form des Menschen, Pflanze oder Tieres im genetischen Erbgut im vollen Umfang vererbt wird. Das heißt, alle Zellen eines Körpers werden die gleichen Gene enthalten, dennoch werde sich ein Teil von ihnen zum Fuß und ein anderer Teil zur Hand entwickeln.
  
Sheldrake teilt diese Auffassung nicht. Nach seiner Ansicht werden alle Formen in der Natur, belebt und unbelebt, von sogenannten morphogenetischen Feldern beeinflusst. Diese Felder bewirken nicht nur die einheitliche Erscheinungsform einer Spezies, sondern sind zugleich eine Art kollektiver Gedächtnisspeicher. In ihnen wird all das gespeichert, was eine Spezies im Laufe ihrer Existenz gelernt hat. Spätere Generationen profitieren aus diesem Gedächtnisspeicher über einen Prozess den Rupert Sheldrake als morphische Resonanz bezeichnet.

Der grundlegende Gedanke ist der, dass Ähnliches Ähnliches anzieht. Je ähnlicher, desto wirksamer ist die Resonanz. Die Anziehung funktioniert über Raum und Zeit hinweg.

Das klassische Beispiel hierfür ist das bekannte Experiment mit Ratten. Diese sollten einen Ausweg aus einer Überschwemmung finden, was ihnen auch gelang. Das Auffallende war, dass nachfolgende Generationen immer weniger Fehler machten und die Fluchtmöglichkeit schneller lernten. Aber das betraf nicht nur die direkten Abkömmlinge, sondern die gesamte Zucht.


zur Seite 2

Quelle:
www.paranews.net



>>> diesen Beitrag einem Freund per eMail empfehlen <<<


  Nachrichten aus der Kategorie Esoterik
 22.02.2005 - Vortrag: Die mystische Liebe Christi
 13.02.2005 - Vortrag: Zauber der Liebe oder Biophysik?
 29.01.2005 - Forscher beweisen die Macht des Mondes
 27.01.2005 - Vortrag: Kann der Mensch Licht werden?
 26.12.2005 - Warentest für Wassserbelebungssysteme
 17.12.2005 - Nena schenkt 'bleep' zu Weihnachten
 16.12.2005 - Ministerium weist GWUP-Vorwurf zurück

Bilder, Artikel, Dokumentationen, Interviews, u.a. dürfen nur nach vorher schriftlich erteilter Genehmigung durch den Verlag veröffentlicht oder vervielfältigt werden.
HINWEISE FÜR FORENBETREIBER:
Kopieren und Vervielfältigung auch auszugweise bei einem Artikel / Wochenthema / Reportage ist nicht gestattet. www.Paranews.net räumt nicht kommerziellen Forenbetreiber das widerrufliche Recht ein, den ersten Absatz zu Diskussionszwecke zu kopieren, wenn ein Hyperlink zu diesem Artikel gesetzt wird.
Alle Rechte vorbehalten.




Werbung


 neue Beiträge in Thema:
...........................
 Wieso beginnt ein junger Mensch einen Amoklauf mit Selbstmord ?
...........................
 Klima-Kollaps
...........................
 Ufo Filme.
...........................
 der Streit um die Kitas
...........................
 Hypnose - ein bewusst eingebauter Schalthebel?
...........................

1.
2.
3.
4.
5.



Alle Angebote, Dienste und Services von www.paranews.net unterliegen dem alleinigen Urheber- und Nutzungsrecht von www.paranews.net und seinen lizenzierten Partnern.
Impressum | Werben bei www.paranews.net | XML-Feed | Newsbox
Weitere Services: Community | video on demand | Kornkreis Karte
© 2004 - 2007 www.paranews.net LTD, alle Rechte vorbehalten