Werbung
kontrovers - geheimnisvoll - verblüffend



RSS von www.paranews.net - Jetzt nach Kategorien wählbar


 Werbung
JUFOF Ausgabe 163 der GEP e.V.




 Kategorie: Wissenschaft

Neue Forschungsergebnisse zur Evolution
Eskalations - Hypohese im Tierreich
13.05.2006  10:41 Uhr



Archiv: Hobbytaucherin im Meer
© Stephan Borchert / GNU FDL

 Specials

Gewinnspiel zum Kinostart von THE DA VINCI CODE - SAKRILEG

www.paranews.net Spezial über den Film Der DaVinci-Code
Berlin/Deutschland - Die Rolle von hartschaligen Meeresbewohnern zur Evolution wurde nun von einem deutsch-amerikanischen Wissenschaftlerteam unter Beteiligung von zwei Wissenschaftlern des Museums für Naturkunde untersucht. Ausgangspunkt der Studie war die Eskalations-Hypothese, die besagt, dass im Tierreich ein evolutives Wettrüsten über geologische Zeiträume stattfand.



Die Wissenschaftler des Museums für Naturkunde, Prof. Dr. Martin Aberhan und Prof. Dr. Wolfgang Kießling, untersuchten mit amerikanischen Kollegen die sogenannte Eskalations-Hypohese, die besagt, dass im Tierreich ein evolutives Wettrüsten über geologische Zeiträume stattfand.

Dabei spielen biotische als auch abiotische Faktoren eine Rolle. Im ersten Teil der Studie wurde die Räuber - Beute - Beziehung von Meeresbewohnern der geologischen Vergangenheit untersucht.

Bei ihren Untersuchungen analysierte die Arbeitsgruppe um Aberhan und Kießling fossile, hart-schalige Meeresbewohner während des Phanerozoikums (vor 540 Millionen Jahren bis heute), darunter Muscheln, Schnecken, Armfüßer, Seeigel und Korallen. Diese sahen sich einer zunehmen-den Zahl räuberischer Schnecken, Krebse, Seesterne und Kopffüßer gegenüber.

Zusätzliche Gefahr ging von der über geologische Zeiträume intensiver werdenden Durchwühlung (Bioturbation) des Meeresbodens durch Würmer, Krebse und grabende Seeigel aus. Vor allem frei auf dem Meeres-boden liegende Tiere (Epifauna) liefen dadurch Gefahr, von Sediment verschüttet oder in eine für das Wachstum ungünstige Position gebracht zu werden.

Die Analyse der erhobenen Daten, maßgeblich unterstützt von einer Datenbank (Paleobiology Database) zeigt, dass während des Phanerozoikums sowohl räuberische als auch im Sediment grabende Tiere in ihrer Diversität zunahmen. Zeitgleich gewannen über den gleichen Zeitraum auch diejenigen Gruppen an Bedeutung, die gegen Fressfeinde und Bioturbation besonders gut gewappnet waren.

So nimmt der Anteil von mobilen und von im Sediment lebenden Organismen deutlich zu. Sie konnten vor ihren Feinden fliehen bzw. entzogen sich deren Zugriff durch eine eingegrabene Lebensweise. Dagegen nimmt der Anteil der frei lebenden Epifauna mit der Zeit ab.

Nach Auswertung der Daten mittels einer statistischen Analyse zeigt sich jedoch, dass die beobach-teten Trends voneinander unabhängig sind. Eine durch Feinddruck angetriebene Evolution, d.h. Eska-lation, spielt demnach keine entscheidende Rolle bei phanerozoischen marinen wirbellosen Tieren.

Die vollständigen Ergebnisse der Untersuchungen wurden gestern erstmals im Science-Magazine veröffentlicht (Science 12 May 2006 312: 897-900).
(JB)


Quelle:
idw, Humboldt-Universität zu Berlin

Weitere Informationen:
Paleobiology Database



>>> diesen Beitrag einem Freund per eMail empfehlen <<<


  Weitere News aus der Kategorie Wissenschaft
 20.05.2006 - Schutz vor Tumorerkrankungen
 20.05.2006 - Rolle der Psyche bei Krankheiten
 19.05.2006 - Reizüberflutung im Gehirn
 19.05.2006 - Die Truman Show des MIT
 18.05.2006 - Lachgas als globaler Klimakiller
 16.05.2006 - Macht laufen schlau?
 14.05.2006 - Steinkreis in Brasilien gefunden

 
Web www.paranews.net

Veröffentlichung und Weitergabe, auch auszugsweise, bei Newsbeiträgen unter Angabe der Quelle (www.paranews.net) mit Hyperlink zu www.paranews.net nur zu nicht kommerziellen Zwecke gestattet.
Bilder, Artikel, Dokumentationen, Interviews, u.a. dürfen nur nach vorher schriftlich erteilter Genehmigung durch den Verlag veröffentlicht oder vervielfältigt werden.
Alle Rechte vorbehalten.





 neue Beiträge in Thema:

...........................

 Die Unwirklichkeit des letzten Abschieds

...........................

 Wer kennt dieses Sternensystem?

...........................

 Medium suche Ausbildung

...........................

 Gibt es Gott bzw. einen Gott

...........................

 Prophezeihungen der Hopi für die jetzige Zeit.

...........................



 die neusten Songs:

...........................
Out There (Electrononic)
Alien Vs
6:17 min
...........................
United America vibes
JIM DIAMOND
5:54 min
...........................
Surfin the Blues shut up play
JIM DIAMOND
4:11 min
...........................


 Werbung








Alle Angebote, Dienste und Services von www.paranews.net unterliegen dem alleinigen Urheber- und Nutzungsrecht von www.paranews.net und seinen lizenzierten Partnern.
Nachrichten | Artikel | Archiv-Suche | Kino-Empfehlungen | RSS | Impessum
© 2004 - 2006 www.paranews.net Limited, All rights reservred