05.02.2006
 01:56 Uhr


 Anzeige:
Reallusions FM - Der erste deutschsprachige Para-WebCaster



 Anzeige:
JUFOF Ausgabe 161 der GEP e.V.



 Kategorie: Spezial

Nach dem Hurrikan wird Energiekrise befürchtet!

04.09.2005  08:20 Uhr



Bohrplattform
© IODP


 Anzeigen und Specials:




GESCHENKIDEE
Die Sterntaufe: Benennen Sie symbolisch einen echten Stern. Mit Urkunde, Sternkarten und viel Zubehör - original von MySTAR®.
www.mystar.de




Testen Sie jetzt die
Süddeutsche Zeitung
2 Wochen kostenlos und unverbindlich!



New York / USA - Der unglaubliche Schaden, den der Hurrikan Katrina in USA angerichtet hat, könnte nach Auffassung des Chefs der internationalen Energieagentur (IEA) eine weltweite Energiekrise auslösen. "Wenn Ölprodukte davon betroffen sind, kann man von einer weltweiten Krise sprechen", äußerte sich IEA Chef Claude Mandil gegenüber der Zeitung "Die Welt".

Nachdem die IEA ankündigte, aus den Reserven etwa 60 Millionen Barrel Öl, zur Entlastung des Marktes, bereitzustellen, kostete in New York die Referenzsorte Light Sweet Crude zum Börsenschluss am Freitag 67,57 Dollar (54,54 Euro).

Gegenüber der Welt äußerte Claude Mandil, dass die USA bereits Benzin in Europa einkauft und dieses sich dann noch verstärken könnte, wenn die Raffinerien beschädigt sein. Der angerichtete Schaden auf dem ist noch nicht einschätzbar, erst Anfang nächster Woche wird mehr Gewissheit darüber bestehen, wie stark die Förderplattformen und Raffinerien am Golf von Mexiko beschädigt sind.

Portugal kündigte an, im Rahmen der IEA-Zusage mit 60.000 Tonnen zwei Prozent seiner strategischen Ölreserven für die USA freizumachen. Aus Deutschland gelagerten Öl- Vorräten sollten 40.000 entnommen werden, teilte das Wirtschaftsministerium in Lissabon mit.

Autofahrer sollten sich Gedanken machen und neue Energien nutzen. Ein gutes Beispiel für eine Reduzierung von Energiekosten, kann man an diesem Beispiel sehen: Am 24.2.05 berichtete N24-Netzzeitung, dass Chevrolet-Deutschland die Umrüstung auf Flüssiggas anbietet.

Chevrolet setzt dabei auf die bivalente Flüssiggas-Variante: Der Antrieb erfolgt wahlweise mit Autogas oder Benzin. Der Gastank fasst je nach Modell 47 bis 60 Liter und ist in der Reserveradmulde des Fahrzeugs untergebracht. Das Kofferraumvolumen wird somit nicht eingeschränkt und auch der Benzintank bleibt von dem Einbau unberührt, hieß es bei Chevrolet. Per Knopfdruck kann zwischen den beiden Antriebsarten auch während der Fahrt problemlos gewechselt werden.

Unter Berücksichtigung des leichten Mehrverbrauchs bei Gasbetrieb und eines ständigen Restvolumens im Gastank könnten je nach Fahrweise bis zu 500 Kilometer zusätzlich zur normalen Reichweite des Benzintanks, erzielt werden.

Nach Aussage des Geschäftsführers von Chevrolet Deutschland, Günther Sommerland, können mit der Umrüstung auf Gasbetrieb seine Kunden rund 40 Prozent ihrer Treibstoffkosten sparen. So amortisiert sich die Umrüstung in sehr kurzer Zeit für alle Vielfahrer.
(DoS)


Quelle:
Die Welt

yahoo-nachrichten



>>> diesen Beitrag einem Freund per eMail empfehlen <<<


  Weitere News aus der Kategorie Spezial
 01.02.2005 - Fingerabdruck statt Kreditkarte
 24.01.2005 - The Da Vinci Code eröffnet Cannes
 21.01.2005 - Sprites und Elves über Israel
 18.01.2005 - Neandertaler ist nach Europa gesegelt
 16.01.2005 - Streit um Intelligentes Design
 10.01.2005 - Mystery Park auf Deutschland-Tournee
 06.01.2005 - Horchposten ins Erdinnere

Veröffentlichung und Weitergabe, auch auszugsweise, bei Newsbeiträgen unter Angabe der Quelle (www.paranews.net) mit Hyperlink zu www.paranews.net nur zu nicht kommerziellen Zwecke gestattet.
Bilder, Artikel, Dokumentationen, Interviews, u.a. dürfen nur nach vorher schriftlich erteilter Genehmigung durch den Verlag veröffentlicht oder vervielfältigt werden.
Alle Rechte vorbehalten.



 Suchen & Finden:

 



www.paranews.net Datenbank

KINO-EMPFEHLUNG

ZATHURA - Ein Abenteuer im Weltraum

 Aktuelle Umfrage

Verschwörung der Kornkreismacher

Mo 23.01. bis So 05.02.


 Anzeige







Alle Angebote, Dienste und Services von www.paranews.net unterliegen dem alleinigen Urheber- und Nutzungsrecht von www.paranews.net und seinen lizenzierten Partnern.
Nachrichten | Artikel | Archiv-Suche | Kino-Empfehlungen | RSS-Feed | Impessum
© 2004 - 2006 www.paranews.net Limited, All rights reservred