Startseite
 Nachrichten
 Überblick
 Archäologie
 Astronomie
 Biologie
 Esoterik
 Geister & Spuk
 Klimaforschung
 Kornkreise
 Kryptozoologie
 Medizin
 Mysteriöses
 Parapsychologie
 Promi-Ecke
 PSI-Phänomen
 Raumfahrt
 Religiöses
 Skurriles
 Spezial
 Technik
 UFO-Forschung
 UFO-Sichtung
 Veranstaltungen
 Vermischtes
 Aktuell
 Artikel
 Interviews
 Archiv
 Artikel
 Kategorien
 Suche
 2005
 Spezial
 Dr. Maintz
 Spalthoff
 Fischinger
 Shop
 Bücher
 UFO Tagung
 Photos
 TV Stream
 Service
 Meldestellen
 Newsletter
 Newsbox
 Bilder
 Community
 Umfrage
 Gästebuch
 Forum
 Impressum
 Über uns
 Werbung
 Quellen
 Redaktion
 Kontakt
 Jobs


Der www.paranews.net RSS Newsfeeder

     18.12.2005 - News   - Chimären: Mensch-Tier-Mischwesen
     18.12.2005 - News   - UFO über Argentinien gefilmt
     18.12.2005 - News   - Ex-Direktor der Scientologen packt aus
     18.12.2005 - News   - Prophezeiungen für 2005 waren falsch
     18.12.2005 - News   - Doppelmord bei Dämonenaustreibung

 Rubrik: Parapsychologie

Crestone - Ort der magischen Energie -
02.07.2005  10:10 Uhr



Crestone / USA - Crestone, ein kleiner Ort nahe der Sangre de Cristo Mountains mutet auf den ersten Blick an, wie ein beliebiges, armes Städtchen des San Luis Valley Tals. Hunde streunen über menschenleere Straßen, der Damenfriseur bietet Secondhandkleider im Schaufenster feil und ein alter Cowboy kippelt, auf einer Veranda, seinen alten Schaukelstuhl im Rhythmus der Passanten die nur spärlich vorüberziehen.

Die 93 Einwohner glauben an die kraftvolle, metaphysische Energie die von Crestone ausgeht und an die Macht der schamanischen Stätten mit ihren Meditationsplätzen, die vor tausenden von Jahren, von den Indianern aus den Felsen des Baca Grande geschlagen wurden. Aber auch westliche Buddhisten, Hinduisten, schweigende Mönche, New Age Anhänger und alternativ Mediziner fühlen sich von dem magischen Ort angezogen.

Vor einigen Jahren wollte eine Gruppe UFO-Gläubiger eine 40 Stockwerk hohe pinkfarbene Pyramide in Crestone bauen, um die glückbringende Kraft des Örtchens zu nutzen. Das Projekt wurde jedoch nie verwirklicht, da seinerzeit den Einwohnern die himmlische Ruhe mehr wert war als das Geld, dass der Touristenzustrom gebracht hätte.

Südlich von Crestone haben gegenwärtig ca. 1.100 Menschen ihre Heimat gefunden. Darunter auch Vertreter der östlichen Philosophie, des östlichen Spiritismus, Ashramanhänger und Mönche des Karmeliterordens.

Die Bürger des kleinen, einstmals verschlafenen Städtchens sehen der stetigen Zuwanderung der Utopisten und apokalyptisch Denkenden, die in Crestone ihr Shambala zu finden glauben, mit gemischten Gefühlen entgegen.

Einerseits belebt es auf Dauer die Infrastruktur der Umgebung, andererseits treibt es die Grundstücks- und Immobilienpreise in die Höhe und von der überirdischen Ruhe wird durch die Anwesenheit der übersinnlichen Neubürger, bald nichts mehr zu spüren sein.

© 2005 www.paranews.net, (SvF)

>>> diesen Beitrag einen Freund per eMail empfehlen <<<

zur Artikelübersicht >>>

zur Newsübersicht >>>

zur Titelseite >>>



Quelle:
The Gazette (Colorado Springs, Colo.).

   
   

Das Sangre de Cristo Gebirge in Crestone
© Crestone International Hotel Photos

Werbung & Vermischtes

 Ältere News aus der Rubrik Parapsychologie
13.11. - Chat mit dem Jenseits
10.11. - Brandon Lee will bald reinkarnieren
07.11. - Secret Garden - Das Hotel der Geheimnisse
03.11. - Traumland - Was man im Koma wahrnimmt
31.10. - Geister, Schiffe, Liebhaber: Jenseitswelten
09.10. - Ziege starb durch Todes-Blick
07.10. - Uri Geller manipuliert Fußballspiel


 www.paranews.net - Gesprächsrunde


Budd Hopkins
über Entführungen durch UFOs

zum Interview >>>



© 2004-2005, www.paranews.net Ltd., all rights reserved
best viewed 1024 x 768 on IE 6.0 or higher
Startseite | Empfehlungen | Kontakt | Jobs | Impressum