ParaForum - Das Forum der paranews Deutsch Deutschlands größtes Paranormal Online News Magazin
 Home
 Aktuell
    Nachrichten
    Artikel
    Termine
    Interviews
 Archiv
    Kategorien
    Suche
    2004
    2005
 Wissenschaft
    Dr. Maintz
 Community
    ParaForum
    Gästebuch

 Service
    Newsbox
    Newsletter
    Link zu uns
    Freunde
    Bücher
 Download
    Monats PDF
    Interviews
    Bilder
    Videos
 Impressum
    Das Team
    Kontakt
    AGB's
    Werbung


Buch - 1

Der www.paranews.net RSS Newsfeeder


     21.01.2005 - News   - Arktische Flüsse fließen schneller
     20.01.2005 - News   - Edmund Hillary sah Geist
     20.01.2005 - News   - Rätsel um Stein auf Mars gelöst
     20.01.2005 - News   - TIGER - keine Ursache für UFO Sichtungen
     20.01.2005 - News   - Der englische Nostradamus aus dem 19. Jh
Anzeige

Bélmez-Gesichter
Ein Artikel von Martina Muth
27.06.2004  



Im spanischen Dorf Bélmez geschah im August 1971 merkwürdiges. Im Haus von Maria Gomez Pereira, genauer gesagt auf dem Küchenfußboden, tauchten plötzlich menschliche Gesichter auf. Erst das eines Mannes, dann auch von einer Frau, teilweise mit mehreren kleinen Bildern umrahmt. Sie und ihre Familie versuchten alles, um die Gesichter vom Fußboden zu entfernen, doch nichts half. Familie Pereira entschloss sich, den Fußboden mit einem Belag zu überkleben, doch auch diese Maßnahme blieb ohne Erfolg. Die mysteriösen Gesichter kamen wieder, ihre Mienen veränderten sich sogar manchmal mit der Stimmung von Maria Gomez Pereira. Diese merkwürdigen Vorkommnisse sprachen sich innerhalb kürzester Zeit herum und kamen auch dem Bürgermeister des Ortes zu Ohr. Dieser ordnete an, einen Teil des Fußbodens zu entfernen und Arbeiter damit zu beauftragen, den Boden aufzugraben. Es dauerte nicht lange, bis die Arbeiter 2 Skelette fanden und zudem die Überreste eines alten Friedhofes freilegten. Die beiden Skelette wurden würdevoll bestattet und man nahm an, dass sich die merkwürdigen Vorkommnisse damit erledigt hätten. Der entfernte Teil des Fußbodens wurde in der Zwischenzeit sowohl von Wissenschaftlern als auch von Parapsychologen fotografiert und chemisch analysiert. Ohne Ergebnis. Das Loch wurde geschlossen, mit Schutzfolie versiegelt und der Fußboden der Familie Pereira komplett erneuert. Doch nach kurzer Zeit tauchten die mysteriösen Gesichter wieder auf. Wiederum reisten Wissenschaftler an und installierten im gesamten Haus hochempfindliche Mikrofone, die Stimmen in seltsamen Sprachen, Flüstern und Jammern aufzeichneten. Die Wissenschaftler waren ratlos und kamen zu keinem Ergebnis. Die gesamten Vorkommnisse hielten über mehrere Monate an. Es gibt bis heute keine natürlichen Erklärungen, nur Vermutungen, die von Betrug, über Frequentieren bis hin zu psychokinetischen Einflüssen (aufgrund der Mienenveränderungen durch Maria Gomez Pereira) reichen.
(TiM)






   
   


Zur Titelseite > > >

Zur Newsübersicht > > >

Zur Artikelübersicht > > >


  Anzeige
  Anzeige
 


© 2004, www.paranews.net, all rights reserved
best viewed 1024 x 768 on IE 6.0 or higher
Startseite | Partner | Werbung | Kontakt | ParaForum | Impressum