www.paranews.net - täglich grenzwissenschaftliche Nachrichten

 Werbung
Mysteries Magazin 2/2007







Registrierung Mitgliederliste Chat Häufig gestellte Fragen Suche
alle Foren gelistet in einer Übersicht

Foren » Verschwörung & Geheimgesellschaften » Geheimdienste » Zum sog. „Fall Alexander Litvinenko“ im Bereich der offiziellen Nachrichtenmedien » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Zum sog. „Fall Alexander Litvinenko“ im Bereich der offiziellen Nachrichtenmedien
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
pararevisorski777 pararevisorski777 ist männlich
Neuankömmling


Dabei seit: 09.02.2006
Beiträge: 7
Herkunft: Germany

Zum sog. „Fall Alexander Litvinenko“ im Bereich der offiziellen Nachrichtenmedien Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Interessante Inspirationen, Aufschlüsse und Erleuchtungen zum sog. „Fall Alexander Litvinenko“ im Bereich der offiziellen Nachrichtenmedien kann auch ein Googeln zur Suchformel: „Tesla warfare Alexander Litvinenko“ sein. Immerhin sehen die letzten veröffentlichten Bilder des Agenten denen Aids- oder Krebskranker im letzten Stadium sehr ähnlich. Sowohl bei Aids als auch oftmals bei Krebs wird seit vielen Jahrzehnten inoffiziell sehr häufig die Ansicht vertreten, es handle sich hierbei zumindest oftmals um eine ohne Einwilligung, also unfreiwillig, mittels Skalarwellenradionik (-Psychotronik) auf modernstem SDI-Nivea induzierte künstliche Krankheitssymptomatik in einer okkulten Hynoskubkultur-Forschungslandschaft. Zu einer künstlichen Natur der „Aids“-Krankheit sind auch die Stellungnahmen von Tom Bearden, z. B. in „Aids – Biological Warfare“ http://www.cheniere.org/books/aids/index.html interessant.

Tom Bearden wird zum Biological Warfare üblicherweise im Bereich des „Scalar Warfare“, also der „Scalar Weapons“ zitiert, nicht unbedingt zur Kriegsführung und Forschung im Bereich konventioneller oder konventionell synthetisierter Erreger. In der genannten Stelle wird bezüglich Aids von künstlichen Erregern ausgegangen. Inoffiziell wird sehr häufig von einer mittels „Scalar Weapons“ künstlich-fernwirkend bioinformatorisch-biokybernetisch induzierten „Strahlenkrankheit“. Suchformeln dabei: „Tesla Warfare scalar energy frequency sickness“. Auch die Forschung im Bereich der Nanotechnologie ist in der Regel mit künstlich erzeugten Tesla Skalarenergiefeldern („Skalarenergiemedizin“ oder „Skalarwellenmedizin“) eng verbunden, also etwa bei einer fernwirkenden energetisch-induktiven Herbeiführung sog. „Nanobots“ in das Blutbild einer möglicherweise auch unfreiwilligen Versuchsperson. In diese Forschungskategorien gehören auch die so genannten „Alien Abductions“-Fälle mit und ohne offiziell berichteten Wahrnehmungen holografisch projizierter „Aliengestalten“.

Zur Hypnosubkulturproblematik vgl. auch: http://members.aol.com/eulenachathen/index.html
04.12.2006 21:37 pararevisorski777 ist offline Homepage von pararevisorski777 Beiträge von pararevisorski777 suchen Nehmen Sie pararevisorski777 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Foren » Verschwörung & Geheimgesellschaften » Geheimdienste » Zum sog. „Fall Alexander Litvinenko“ im Bereich der offiziellen Nachrichtenmedien



Alle Angebote, Dienste und Services von www.paranews.net unterliegen dem alleinigen Urheber- und Nutzungsrecht von www.paranews.net und seinen lizenzierten Partnern.
Nachrichten | Artikel | KINO | Bilderserien | Mediadaten | Impressum
Weitere Services: vod.paranews.net | www.kornkreis-karte.net
Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH
© 2004 - 2006 www.paranews.net LTD, alle Rechte vorbehalten