www.paranews.net - täglich grenzwissenschaftliche Nachrichten

 Werbung
Anzeige: Mysteries Magazin 1 / 2007







Registrierung Mitgliederliste Chat Häufig gestellte Fragen Suche
alle Foren gelistet in einer Übersicht

Foren » Externes » Forschungsgruppen » Hesemann und Billy Meier » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Hesemann und Billy Meier
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
MHesemann MHesemann ist männlich
Autor


images/avatars/avatar-173.jpg

Dabei seit: 28.02.2006
Beiträge: 939
Herkunft: Düsseldorf

Hesemann und Billy Meier Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Statt endlich den angeblichen Brief zu veröffentlichen, in dem ich alien-Finger zum Verkauf anbieten soll, versucht CENAP-Oberhetzer Werner Walter jetzt auf andere Art und Weise, meinen Ruf zu ruinieren.

Er unterstellt mir Unredlichkeit im Fall Billy Meier.

Sein Beweis: In einem Brief aus dem Jahre 1981 (!) äußerte ich mich negativ über Billy, 1991 verlegte ich ein positives Buch über ihn.

Meine Antwort: Im Gegensatz zu wener Walter bin ich immer bereit, dazuzulernen und meine Meinung zu revidieren.
Was ich 1981 glaubte, als ich 16 oder 17 Jahre alt war, ist nicht identisch mit dem, wovon ich heute, mit 42 Jahren, überzeugt bin. Und es wäre auch schlimm, wenn ich in 25 Jahren meines Lebens nicht klüger geworden wäre...

Da ich erst seit 1989/90 überhaupt eine akademische Ausbildung habe und professionelle UFO-Forschung betreibe, ist mein Vor-Urteil von 1981 da auch völlig irrelevant - ich hatte 1981 noch garnicht die Möglichkeit, Zeugen zu interviewen, die Gegenseite anzuhören oder gar Billy Meier kennen zu lernen.

Dass ich NACH einer ausgiebigen Recherche, nach ausgiebigen Interview mit Billy Meier und rund 50 seiner Zeugen, mit Experten, die sein Beweismaterial untersuchten etc. meine Meinung revidiert, habe soll jetzt also gegen mich sprechen...

Ich gebe zu, dass ich 1981 von der MEINUNG Anderer, die ebenfalls den fall nie objektiv untersucht haben, beeinflußt worden bin und etwa die mittlerweile in allen Punkten widerlegte Korff-"Studie" geglaubt habe - ich wußte ja damals nicht, dass Korff ebenfalls damals erst 15 Jahre alt war und eben NICHT recherchiert hatte und dass etwa die als "Beweis" gegen Meier veröffentlichten "Computerbilder", die Aufhängefäden zeigen sollten, manipuliert waren. Wären sie echt, hätten die Modelle an DIAGONALEN Aufhängefäden gehangen! Aber 1981 hatte ich noch keinen Computer und keine software, um das nachzuprüfen. Erst in den 1990ern wurde photoshop für jedermann zugänglich und da zeigten die der selben Methode unterzogenen Original-Fotos eben keine Bindfäden mehr...

Also, ich bin heute mit 42 klüger als mit 16. Welch großartige neue Erkenntnis. Grund zum "mea culpa"?

Oder wird WW demnächst versuchen, aufgrund von Paulus-Briefen aus dem Jahre 32 zu "beweisen", dass der 33 bekehrte Paulus unredlich war, denn "einmal Gegner, immer Gegner"? Oh, sorry, ich vergaß, dass eine solche Debatte ohnehin über dem Niveau Werner Walters wäre...

Nur eines steht fest: Nur einer ändert seine Meinung NIE: Werner Walter. Der ist heute, mit fast 50, noch genauso "klug", wie er mit 16 war... wie kann das Leben doch langweilig sein!

Michael Hesemann

P.S.: Ich habe mir in den letzten 25 Jahren immerhin die Mühe gemacht, den Fall vor Ort zu untersuchen statt nachzuplappern, was andere darüber behaupten - WW, unser Superforscher, war dazu in 25 Jahren nicht in der Lage, obwohl Mannheim ja nicht ganz so weit von der Schweiz entfernt liegt. Vielleicht hat er Angst, dass er dann seine Meinung revidieren müßte...

P.P.S. WW ist offenbar so narzisstisch veranlagt, dass er jedem, der seine maßgebliche Meinung nicht akzeptiert, unredliche, meist finanzielle Motive unterstellen muss. So ein Unsinn - ich behaupte ja auch nicht, er sei Skeptiker, weil er dafür bezahlt würde (wäre das der Fall würde er wohl längst in einer eigenen Wohnung leben). Warum ist der Mann nicht in der Lage, zu respektieren, dass Menschen anders denken als er???
Wäre ich an Meier kommerziell interessiert, hätte ich längst ein Video über den Fall herausgebracht - genug Material habe ich ja. Aber Tatsache ist, dass dies -wie die meisten anderen Videos und Publikationen zum UFO-Thema auch - nur ein Verlustgeschäft wäre!

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von MHesemann: 24.10.2006 16:51.

24.10.2006 16:35 MHesemann ist offline Beiträge von MHesemann suchen Nehmen Sie MHesemann in Ihre Freundesliste auf
Bob Lazar Bob Lazar ist männlich
Erfahrener Forscher


images/avatars/avatar-344.jpg

Dabei seit: 12.04.2006
Beiträge: 686
Herkunft: Salzburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

mir gings auch nicht anders michael. ich war 25 als ich anfing mit diesem thema,und glaubte fast alles was mir aufgeschwatzt wurde
naja und heute ist es anders, man wird ja auch älter und der verstand schärfer

__________________
„Eine gute wissenschaftliche Theorie sollte einer Bardame erklärbar sein. ”
24.10.2006 16:48 Bob Lazar ist offline Homepage von Bob Lazar Beiträge von Bob Lazar suchen Nehmen Sie Bob Lazar in Ihre Freundesliste auf
Joshi Joshi ist männlich
Nachwuchs Rumtreiber


images/avatars/avatar-16.gif

Dabei seit: 30.05.2006
Beiträge: 44
Herkunft: Grainau / GAP

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
... CENAP-Oberhetzer Werner Walter ...
... solche Debatte ohnehin über dem Niveau Werner Walters wäre ...
... Der ist heute, mit fast 50, noch genauso "klug", wie er mit 16 war ...


musste sowas wieder sein? immer wieder das gegenseitige angekeife und angeschnautze. bleibt dochmal bei den fakten! wenn ich deine stellungnahme zu dem post und dem brief im alien.de forum so lese finde ich das zwar gut aber das ewige angekeife und immer wieder hier in diesem forum.
hör auf damit bitte!
24.10.2006 16:54 Joshi ist offline E-Mail an Joshi senden Beiträge von Joshi suchen Nehmen Sie Joshi in Ihre Freundesliste auf
Stevo Inferno Stevo Inferno ist männlich
Junger Rumtreiber


Dabei seit: 18.04.2006
Beiträge: 21
Herkunft: Deutschland

Billy Meier Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Herr Hesemann,

jeder der mich kennt weiß, dass ich absolut kein Fan von Werner Walter bin, aber in diesem Fall hat er wohl leider Recht.

Die UFO-Bilder von Billy Meier sind dermaßen eindeutig falsch, dass es sogar mir auffällt. So wie es für mich aussieht, hat er Spielzeugautos verwendet und darüber ein UFO-Modell gehängt/angeklebt oder befestigt. Das Ganze sieht ungefähr so aus wie die Tricktechnik in alten Godzilla-Filmen (wenn die Riesenechse mal wieder ein Haus zusammenhaut und die Plastikautos fliegen). In Anbetracht der Tatsache was heute möglich ist... Naja.

Ich mache Ihnen keinen Vorwurf, dass Sie sich möglicherweise geirrt haben. Jeder irrt sich mal. Was mich stutzig macht ist, dass Sie nach Ihrem Studium sich dafür, anstatt dagegen entschieden haben. Also umgekehrt würde ich Ihnen das glauben. Hätten Sie im Alter von 16 Jahren die Authetizität Billy Meiers UFOs bescheinigt und später ein Buch herausgebracht, dass Billy Meier als Falschmeldung behandelt, so würde das Sinn machen. Genau der umgekehrte Fall ist aber eingetreten.

Ich glaube Ihnen nicht, dass Sie Billy Meier (jetzt heute immernoch) wirklich für glaubwürdig halten (oder tun Sie das gar nicht? Dann hab ich das falsch verstanden). Die Fotos die veröffentlicht wurden, sind leider noch eindeutiger als Ed Walters Fotos. Ich kann mir schon denken, warum Herr Meier super viele Augenzeugen hat, aber darauf möchte ich lieber nicht näher eingehen.

Es gibt interessante UFO-Fälle, interessante Indizien für die Existenz einer fremden Intelligenz und es gibt eindeutige Fakes. Sie sind leider auf ein Fake hereingefallen, bzw. haben mutmaßlich die Tatsache ignoriert, dass es sich wohl um Spielzeug-UFO-Auto-Fotos handelt. Es gibt nur einen Grund warum jemand mutmaßlich so etwas ignoriert und trotzdem ein Buch darüber schreibt.

Schade Herr Hesemann, aber trotzdem liebe Grüße,
Stevo Inferno
24.10.2006 17:05 Stevo Inferno ist offline Beiträge von Stevo Inferno suchen Nehmen Sie Stevo Inferno in Ihre Freundesliste auf
MHesemann MHesemann ist männlich
Autor


images/avatars/avatar-173.jpg

Dabei seit: 28.02.2006
Beiträge: 939
Herkunft: Düsseldorf

Themenstarter Thema begonnen von MHesemann
Werner Walter Manipuliert "beweise"! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Steve,

die Fotos sind mir egal, bis auf eines, das auf der Unterseite des UFOs die Spiegelung eines 2-300 Meter entfernten Feldweges zeigt ... und das IST authentisch.

Was mich viel mehr interessiert sind die Augenzeugen - die kann man nämlich nicht fälschen...

Und was mich noch mehr interessiert ist die Tatsache, dass Bob Lazar 1988 in der Area S-4 das schon 1975 von Billy Meier fotografierte "Strahlschiff" sah ...

Wie bitte soll ich das erklären? Da müßte ich schon nicht nur den ganzen Meier-fall, sondern auch die Area 51 mit all den Zeugen, die es dafür gibt - einschließlich meiner eigenen Sichtung im Beisein eines ABC News Kamerateams ... für einen Schwindel halten.

Alles inszeniert von einem einarmigen Schweizer ... genial, der Mann!

AN ALLE:

Nachdem CENAP den Brief von 1981 (als ich 17 war!!!) nun endlich veröffentlicht hat, kann ich etwas zu den Hintergründen sagen. Denn was ich damals an das "Aktionskomitee gegen Meier" schrieb hatte auch etwas mit "undercover-Arbeit" zu tun - ich wollte wissen, was die wirklich an Beweisen haben... was dann kam war eher schwach.

Aber, wie gesagt: Ich gebe durchaus zu, den Fall Meier VOR meiner Untersuchung sehr kritisch gesehen zu haben. Warum dürfen Dutzende Augenzeugen daran nichts ändern? Muß eine Untersuchung immer das eigene Vorurteil bestätigen? Darf man sich nicht auch mal eines Besseren belehren lassen? Ich wünschte, ein Werner Walter wäre in der Lage, endlich angesichts der unbestreitbaren Beweislast in so vielen Fällen einzugestehen, dass sein Skeptizismus ein Irrweg war und UFOs real sind... und eben NICHT von dieser Welt!

NACHSATZ um 4.14:

Ich wurde gerade darauf hingewiesen, wie WW auf alien.de arbeitet:

Er hat tatsächlich das Cover des 1991 in meinem Verlag erschienenen Buches "Und sie fliegen doch" von Guido Moosbrugger so zurechtgeschnibbelt, dass der Autorenname abgeschnitten ist - und der Eindruck entstehen muss, ich sei der Autor des Buches.

Das ist aber nicht der Fall.

Als ich nach der Begegnung mit Augenzeugen, darunter auch Guido Moosbrugger, einem Ex-Schuldirektor, den ich nur als Menschen von höchster Integrität kennengelernt habe, begriff, dass am Fall Meier etwas dran ist, wollte ich Moosbrugger die Chance geben, den Fall völlig unzensiert aus SEINER Insider-Perspektive darzustellen.

Aus diesem Grunde ist alles, was in seinem Buch steht, SEINE Meinung. Ich habe aus meiner Warte den Fall Meier in meinem Buch "Geheimsache UFO" kommentiert. Darin findet man MEINE Meinung.

Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass ich einige Meier-Fotos durchaus für gefälscht halte. Ich denke nur, die Fälschungen könnten ihm untergeschoben worden sein (wie er behauptet), obwohl ich nicht ganz ausschließen kann, dass er doch etwas damit zu tun hat, etwa um den Fall zu relativieren und sich den Rücken freizuhalten ... und oberflächliche Sensationssucher bewußt abzuschrecken. Vielleicht ist er auch massiv bedroht worden, ich weiß es nicht.

Tatsache ist, dass die Fotos von 1975/76 zum größten Teil authentisch sind. Was die "Tortenschiffe" von 1981, auf die sich Walter bezieht, betrifft, so bin ich skeptisch - daher fehlen diese auch in meinen Büchern.

Guido Moosbrugger aber hält sie für echt, ich respektiere seine Meinung - und betreibe keine Zensur.

Werner Walter aber hat gezeigt, dass er vor keiner Manipulation zurückschreckt, wenn es darum geht, mich zu diffamieren. Er muss eine panische Angst davor haben, dass ich in die UFO-Szene zurückkehren könnte.

Und noch etwas: Er tut so, als hätte das Buch in Deutschland 65.000 Exemplare verkauft und mir als Verleger damit sehr viel Geld eingebracht. Tatsache aber ist, dass die deutsche Gesamtauflage gerade einmal 5000 Stück betrug, was im deutschen Verlagsgeschäft als Selbstkostenschwelle gilt. Die WELTAUFLAGE lag bei 65.000, von denen 45.000 in Tschechien und 15.000 in Polen erschienen. Die Polen jedoch zahlten garnichts - und die Tschechen 12 Cent pro Buch, weil Bücher dort damals umgerechnet weniger als 2 Euro kosteten. Natürlich wurden, wie üblich, diese Einkünfte von großartigen 5400,-- Euro 50:50 mit dem Autor geteilt. Fazit: Mein GEWINN aus dem Moosbrugger-Buch blieb im vierstelligen Euro-Bereich. Darum habe ich den Buchverlag ja auch aufgegeben - weil es sich einfach nicht gerechnet hat und ich bald genug damit zu tun hatte, Bücher für Fremdverlage zu schreiben.
WÄRE ich am Thema finanziell interessiert gewesen und HÄTTE sich der Moosbrugger als so gewinnbringend erwiesen, ich hätte ja wohl jedes weitere Billy-Meier-Buch auch noch verlegt. Statt dessen habe ich ihm nur eine günstige Druckerei vermittelt - und er gab alles weitere, auch einen wirklich schönen Bildband, im Selbstverlag heraus!


MH

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von MHesemann: 25.10.2006 14:38.

24.10.2006 20:26 MHesemann ist offline Beiträge von MHesemann suchen Nehmen Sie MHesemann in Ihre Freundesliste auf
Lanzelot Lanzelot ist männlich
Erfahrener Rumtreiber


images/avatars/avatar-16.gif

Dabei seit: 26.02.2006
Beiträge: 94
Herkunft: Camelot

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hmmm ich als neuling frage mich gerade... Worum geht es hier? Wer ist Werner Walter? .. Auch ein Autor wie Hesemann? Und meine persönliche Frage. Gibt es ein Institut in Deutschland wo man Ufologie "lernen" kann? Wie lerne ich richtig zu forschen nach einem Phantom was vom Staat geheim gehalten wird bzw. vertuscht wird?

Aber ich muss auch sagen ich bin 20 Jahre und halt auch neu smile

Gibt es das Foto des Strahlschiffes?

__________________
Behandel deine Mitmenschen, so wie du von Ihnen behandelt werden möchtest!
29.10.2006 11:04 Lanzelot ist offline Beiträge von Lanzelot suchen Nehmen Sie Lanzelot in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Lanzelot in Ihre Kontaktliste ein
Mulder
Rumtreiber


images/avatars/avatar-8.gif

Dabei seit: 13.06.2006
Beiträge: 62
Herkunft: BRD

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Lanzelot
Hmmm ich als neuling frage mich gerade... Worum geht es hier? Wer ist Werner Walter? .. Auch ein Autor wie Hesemann? Und meine persönliche Frage. Gibt es ein Institut in Deutschland wo man Ufologie "lernen" kann? Wie lerne ich richtig zu forschen nach einem Phantom was vom Staat geheim gehalten wird bzw. vertuscht wird?

Aber ich muss auch sagen ich bin 20 Jahre und halt auch neu smile

Gibt es das Foto des Strahlschiffes?


Naja werner walter ist ein skeptiker wie er im Buche steht,so nach dem Motto:es kann nicht sein was nicht sein darf,er hat für alles eine Erklärung quasi der Erklärpapst in der "Ufo-Szene" und somit nicht wie Michael Hesemann der dem thema Ufos positiv gestimmt ist.

Allerdings muss ich den mesiten hier recht geben,das Billy Meier(der für mich da oben ne Ufo-sekte gegründet hat,anders kann ich das nit sagen)ein Schwindler ist,die Fotos die ich gesehn hab gehn auf keine Kuhhaut,man sieht selbst als Amateur das es gefälscht ist,also Finger weg von dem schrott was der erzählt.naja und das er "Zeugen"hat seh ich nit so,die stehn doch da alle unter seinen Einfluss.
naja ufologie lernen in dem Sinne kannst du nicht,praktisch kann sich jeder Ufologe nennen.

__________________
Trust NO 1 !(Deep Throat)
The Truth is out there!(Mulder)
Die Wahrheit versteckt mn am besten zwischen 2 Lügen!(Mister X)
Watch the Skies!(Dark Skies)
08.11.2006 19:22 Mulder ist offline Beiträge von Mulder suchen Nehmen Sie Mulder in Ihre Freundesliste auf
suchender
Erfahrener Rumtreiber


Dabei seit: 06.06.2006
Beiträge: 80

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:

Allerdings muss ich den mesiten hier recht geben,das Billy Meier(der für mich da oben ne Ufo-sekte gegründet hat,anders kann ich das nit sagen)ein Schwindler ist,die Fotos die ich gesehn hab gehn auf keine Kuhhaut,man sieht selbst als Amateur das es gefälscht ist,also Finger weg von dem schrott was der erzählt.naja und das er "Zeugen"hat seh ich nit so,die stehn doch da alle unter seinen Einfluss.
naja ufologie lernen in dem Sinne kannst du nicht,praktisch kann sich jeder Ufologe nennen.


Wenn ich das hier schon wieder lese...Die Signatur voll mit Zitaten wie "Eine Wahrheit versteckt man am besten zwischen zwei Lügen" aber scheinbar nicht wissen, was das in praktischer Hinsicht bedeutet, von Abstraktion kann man da ja noch nicht mal sprechen. Wenn's um "die meisten Leute" geht, dann haben die alle 'ne Meinung, informiert sind sie in den wenigsten Fällen.
Übrigens ist das Ufo auf dem berühmten "I want to believe"-Foto in Fox Mulders Büro ein Billy Meier-Foto.
03.02.2007 16:27 suchender ist offline E-Mail an suchender senden Beiträge von suchender suchen Nehmen Sie suchender in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Foren » Externes » Forschungsgruppen » Hesemann und Billy Meier



Alle Angebote, Dienste und Services von www.paranews.net unterliegen dem alleinigen Urheber- und Nutzungsrecht von www.paranews.net und seinen lizenzierten Partnern.
Nachrichten | Artikel | KINO | Bilderserien | Mediadaten | Impressum
Weitere Services: vod.paranews.net | www.kornkreis-karte.net
Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH
© 2004 - 2006 www.paranews.net LTD, alle Rechte vorbehalten