ParaForum - Das Forum der paranews Deutsch Deutschlands größtes Paranormal Online News Magazin
 Home
 Aktuell
    Nachrichten
    Artikel
    Termine
    Interviews
 Archiv
    Kategorien
    Suche
    2004
    2005
 Wissenschaft
    Dr. Maintz
 Community
    ParaForum
    Gästebuch
    C H A T
 Special
    Comic
    SETI@home

 Service
    Newsbox
    Newsletter
    Link zu uns
    Freunde
    Bücher
 Download
    Monats PDF
    Interviews
    Bilder
    Videos
 Impressum
    Das Team
    Kontakt
    AGB's
    Werbung


Buch - 1

Der www.paranews.net RSS Newsfeeder

     22.02.2005 - News   - Tutanchamuns Unglücks-Skarabäus
     22.02.2005 - News   - Mars-Sonde entdeckt Eisfeld
     19.02.2005 - News   - Schlag gegen die Rael Sekte
     18.02.2005 - News   - Sechster Sinn bewiesen
     17.02.2005 - News   - Wunderkind kennt Weltkarte auswendig
Anzeige




Bild - Quelle 1:  heiliggeist
Papst soll das Ende der Welt verkünden
04.02.2005  16:01 Uhr




Istanbul - Der Türke, der 1981 ein Attentat auf den Papst verübte, hat dem Oberhaupt der katholischen Kirche Genesungswünsche aus dem Gefängnis in der Türkei geschickt. Zusammen mit dem Schreiben übermittelte Mehmet Ali Agca über seinen Anwalt am Donnerstag eine rätselhafte Botschaft.
In dem Brief steht: "Lieber Papst Johannes Paul II., ich und Du leiden unter der Erfüllung eines göttlichen universellen Plans." Der Heilige Vater müsse nun bestätigen, "dass wir am Ende der Welt sind". Weiter heißt es: "Dies ist die letzte Generation der Menschheit auf dem Planeten Erde."
Agca hatte 1981 versucht, den Papst zu töten, als dieser in einem offenen Fahrzeug zu einer Generalaudienz auf den Petersplatz in Rom fuhr. Der damals 23-Jährige schoss drei Mal auf den Heiligen Vater. Das Motiv des Anschlags wurde nie aufgeklärt. Der Türke verbüßte eine 19-jährige Haftstrafe in Italien und wurde 2000 an die Türkei ausgeliefert, wo er jetzt wegen eines bewaffneten Raubüberfalls in den 70er Jahren inhaftiert ist.
Der Papst wurde am Dienstagabend mit einer Kehlkopfentzündung ins Krankenhaus eingeliefert, wo er voraussichtlich noch bis Mitte kommender Woche bleiben muss. Nach Angaben des Vatikan geht es dem 84-Jährigen jedoch schon besser.
(My)
   Quelle: rpo

   
   

   Zur Titelseite > > >

   Zur Newsübersicht > > >

   Zur Artikelübersicht > > >

  Anzeige
  Anzeige
 


© 2004, www.paranews.net, all rights reserved
best viewed 1024 x 768 on IE 6.0 or higher
Startseite | Freunde | Werbung | Kontakt | ParaForum | Impressum