Werbung
kontrovers - geheimnisvoll - verblüffend



 Werbung
JUFOF Ausgabe 163 der GEP e.V.




 Kategorie: Archäologie

Das untergegangene Atlantis
Legende oder versunkene Wirklichkeit?
Ein Artikel von Lars A. Fischinger
Online seit 15.01.2006  23:00 Uhr



Atlantis-Karte von Athanasius Kircher (ca. 1666). Man beachte, dass der Nordpfeil nach unter zeigt.
© Lizenzfrei



 Specials

 Bilderserie

Santillis Alien Autopsie
Fand die Autopsy wirklich statt?

 Bilderserie

Raumgleiter
Happy Birthday Space Shuttle!
Walt Disney´s Kinostreifen „Atlantis“ beschäftigt sich auf eine romantische Art und Weise mit einem uralten Mythos der Menschheit: der versunkenen Insel Atlantis. Ein schöner Film, der in kindlicher und unterhaltsamer Art und Weise den Zuschauer in eine Welt der Phantasie und Romantik versetzt. Doch was steckt hinter dem Namen Atlantis? Nur ein Mythos?
  
Atlantis, so berichtet es der griechische Philosoph Plato (427 – 347 v. Chr.) sei einstmals eine wirkliche Insel gewesen. Eine Hochkultur, die in ferner Vergangenheit existierte, dessen Bewohner sich eines glücklichen, langen und vor allem sorglosen Lebens erfreuten und dessen kulturelle Entwicklung in Bereichen wie Kunst, Religion oder Philosophie unerreichbar geblieben sei. Doch eines Tages, so der uralte Bericht weiter, habe die Habgier die Bewohner des legendären Inselkontinentes erfasst und somit den Zorn der Götter erregt. An einem „schrecklichen Tag und einer schrecklichen Nacht“ sei der Kontinent daraufhin mit all seinen Bewohnern in den Fluten des Meeres versunken. Nichts als eine Legende blieb von diesem Inselreich, dass einst so gross wie Libyen und Asien gewesen sein soll, der Nachwelt erhalten.



Plato, der die Geschichte des Reiches Atlantis von seinem Lehrer Solon erfahren haben will, berichtet in seinen Schriften Timaios und Kritias auch, dass der Bericht über den Untertang der angeblich ersten Hochzivilisation von den Alten Ägyptern erstmals aufgeschrieben wurde. Die Insel hat einst, so heißt es in den umfangreichen Berichten des Griechen, „vor den Säulen des Herakles“ gelegen, womit die heutige Strasse von Gibraltar gemeint ist. Mit Hilfe dieser mehr als dürftigen Angabe und den Beschreibungen der Inselhauptstadt in Platos Texten im Gepäck machen sich seit Jahrhunderten immer wieder Abenteurer auf die Suche nach der mythologischen Insel.


zur Seite 2


Weitere Informationen:
weitere Artikel des Autors bei freenet.de >>>



>>> diesen Beitrag einem Freund per eMail empfehlen <<<


  Nachrichten aus der Kategorie Archäologie
 16.03.2006 - Münzen in Flussbett gefunden
 14.03.2006 - Neue Theorie für Massensterben
 10.03.2006 - Besucherzentrum auf Malta geplant
 09.03.2006 - Altar des Zeus wird repliziert
 08.03.2006 - 192 Objekte in England gefunden
 08.03.2006 - Grabstätte der Eisenzeit
 06.03.2006 - Bauarbeiter entdecken mysteriösen Leichnam

Bilder, Artikel, Dokumentationen, Interviews, u.a. dürfen nur nach vorher schriftlich erteilter Genehmigung durch den Verlag veröffentlicht oder vervielfältigt werden.
HINWEISE FÜR FORENBETREIBER:
Kopieren und Vervielfältigung auch auszugweise bei einem Artikel / Wochenthema / Reportage ist nicht gestattet. www.Paranews.net räumt nicht kommerziellen Forenbetreiber das widerrufliche Recht ein, den ersten Absatz zu Diskussionszwecke zu kopieren, wenn ein Hyperlink zu diesem Artikel gesetzt wird.
Alle Rechte vorbehalten.



 neue Beiträge in Thema:

...........................

 Holt uns am 06.06.06 alle der Teufel?

...........................

 Gibt es Gott bzw. einen Gott

...........................

 Leben nach dem Tot

...........................

 dämonische Einflüsse

...........................

 Organisierter Organhandel in China

...........................



 die neusten Songs:

...........................
Ufo go Home
Alien Vs
4:31 min
...........................
Close Encounter
Alien Vs
4:08 min
...........................
Gintonic on Mars
Alien Vs
4:21 min
...........................


 Werbung








Alle Angebote, Dienste und Services von www.paranews.net unterliegen dem alleinigen Urheber- und Nutzungsrecht von www.paranews.net und seinen lizenzierten Partnern.
Nachrichten | Artikel | Archiv-Suche | Kino-Empfehlungen | RSS | Impessum
© 2004 - 2006 www.paranews.net Limited, All rights reservred