Startseite
 Nachrichten
 Überblick
 Archäologie
 Astronomie
 Biologie
 Esoterik
 Geister & Spuk
 Klimaforschung
 Kornkreise
 Kryptozoologie
 Medizin
 Mysteriöses
 Parapsychologie
 Promi-Ecke
 PSI-Phänomen
 Raumfahrt
 Religiöses
 Skurriles
 Spezial
 Technik
 UFO-Forschung
 UFO-Sichtung
 Veranstaltungen
 Vermischtes
 Aktuell
 Artikel
 Interviews
 Archiv
 Artikel
 Kategorien
 Suche
 2005
 Spezial
 Dr. Maintz
 Spalthoff
 Fischinger
 Shop
 Bücher
 UFO Tagung
 Photos
 TV Stream
 Service
 Meldestellen
 Newsletter
 Newsbox
 Bilder
 Community
 Umfrage
 Gästebuch
 Forum
 Impressum
 Über uns
 Werbung
 Quellen
 Redaktion
 Kontakt
 Jobs


Der www.paranews.net RSS Newsfeeder

     18.12.2005 - News   - Chimären: Mensch-Tier-Mischwesen
     18.12.2005 - News   - UFO über Argentinien gefilmt
     18.12.2005 - News   - Ex-Direktor der Scientologen packt aus
     18.12.2005 - News   - Prophezeiungen für 2005 waren falsch
     18.12.2005 - News   - Doppelmord bei Dämonenaustreibung

 Rubrik: Raumfahrt

ISS-Stammbesatzung: 175 Tage im All
25.09.2005  09:59 Uhr



Moskau / Russland - Nach 175 Tagen und Nächten im All wird die jetzige, die 11. Stammbesatzung der Internationalen Raumstation (ISS), zu der Kommandant Sergej Krikaljow (Russland) und Bordingenieur John Phillips (USA) gehören, Anfang Oktober auf der Erde erwartet. Dies teilte Konstantin Krejdenko, Sprecher der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, am Freitag mit. Krikaljow und Phillips sind seit dem 15. April in der Umlaufbahn um die Erde.

Für die Zeit ihres Weltraumaufenthaltes waren 39 Experimente geplant, sagte Krejdenko. 35 von ihnen setzten die Arbeit der früheren ISS-Missionen fort. Die Experimente dienen der Erforschung von Naturressourcen und dem Umwelt-Monitoring, den Studien im Bereich der Geophysik und der medizinischen Biologie, der Untersuchung der Funktion von Energiesystemen und Triebwerken im Weltraum.

Die 11.Crew reparierte zudem die Anlage zur Rückgewinnung von Sauerstoff im russischen ISS-Modul.

Die nächste ISS-Mission startet voraussichtlich am 1. Oktober ins All. Zusammen mit dem amerikanischen ISS-Kommandanten William McArthur und dem russischen Bordingenieur Valeri Tokarew fliegt der nächste Weltraumtourist Gregory Olsen zur ISS. Nach einem kurzen Aufenthalt auf der Umlaufbahn kehrt Olsen zusammen mit der 11.Stammbesatzung auf die Erde zurück.

Die Internationale Raumstation (engl. International Space Station, ISS) ist eine in internationaler Kooperation entstehende große Raumstation. ISS befindet sich seit 1998 im Bau. Am Projekt sind neben Russland, die USA, Japan, Kanada und die europäische Raumfahrtorganisation ESA beteiligt.

© 2005 www.paranews.net, (JB)

>>> diesen Beitrag einen Freund per eMail empfehlen <<<

zur Artikelübersicht >>>

zur Newsübersicht >>>

zur Titelseite >>>



Quelle:
RIA Nowosti

   
   

Artist View - Die internationale Raumstation ISS
© ESA

Werbung & Vermischtes

 Ältere News aus der Rubrik Raumfahrt
18.12. - Galileo-Start live bei ESA-Fernsehdienst
17.12. - MSG-Satellit Live-Start 21.12.2005
16.12. - Mars-Astronautinnen im Weltraumreisefieber
10.12. - Taikonauten, Heilkunst und die Raumfahrt
10.12. - Zukunft der europäischen Raumfahrt
07.12. - Galileo-Kontrollzentren bald in Deutschland
06.12. - James Webb Space Telescope


 www.paranews.net - Gesprächsrunde


Budd Hopkins
über Entführungen durch UFOs

zum Interview >>>



© 2004-2005, www.paranews.net Ltd., all rights reserved
best viewed 1024 x 768 on IE 6.0 or higher
Startseite | Empfehlungen | Kontakt | Jobs | Impressum